Beispiel Webdesign: Farben übertragen

Dieser Artikel ist der 4. Teil der Artikelserie “Inkscape für Entdecker”, die sich an Inkscape-Benutzer richtet, die bereits problemlos mit den Grundfunktionen (wie man sie zum Beispiel im zweiteiligen Einsteigertutorial erlernen kann) zurechtkommen.

Wenn Du direkt mitmachen möchtest, lade Dir zuerst die Workshopdatei “Farben 4” (SVG, Lizenz: CC-By-SA 4.0) herunter und öffne sie mit Inkscape.

Stell Dir vor…

Dein Problem...

Stell Dir vor, Du hast Deine neue Webseite in Inkscape fertig geplant. Mit dem Ergebnis bist Du soweit zufrieden, vor allem die Farben passen so gut zusammen! Jetzt machst Du Dich daran, das CSS der echten Webseite zu bauen. Aber wie nur bekommst Du die Farben aus dem SVG-Bild möglichst schnell und schmerzlos in Deine CSS-Datei übertragen?

Inkscape nutzt zwar zum Speichern der Stile von Objekten auch das CSS-“style”-Attribut, aber die Daten mühsam aus dem XML herauszuklauben oder für jede Objektfüllung und -kontur den Hexwert aus dem Füllung und Kontur-Dialog manuell herauszukopieren erscheint einem doch eher aufwendig - wenn man weiß, wie es einfacher geht… ;-)

Die Farbpipette

Die Farbpipette (Tastaturkürzel d) hat mehr Funktionen, als man ihr gemeinhin zutrauen würde!

Wenn Du sie auswählst und damit durch Dein Dokument ‘fährst’, siehst Du schon in der Statusleiste immer den aktuellen Farbwert unter dem Mauszeiger.

Grundfunktionen

Hast Du ein Objekt ausgewählt, so wird die Farbe unter dem Mauszeiger bei einem Klick auf die Füllung des ausgewählten Objekts übertragen. Wenn beim Klick die Shift-Taste gedrückt wird, wird die Konturfarbe neu gesetzt.

Wenn man zusätzlich die Alt-Taste drückt, erhält man automatisch die Komplementärfarbe.

Soweit nicht überraschend, denkst Du? Jetzt kommen die spannenden Tricks!

Farben mitteln

Es kann ein Durchschnittswert bestimmt werden.

Wenn man die linke Maustaste gedrückt hält und dabei die Maus zieht, wird ein kreisförmiger Bereich aufgezogen. Die aufgenommene Farbe entspricht der Durchschnittsfarbe in diesem Bereich. Dies ist besonders hilfreich, wenn man eine Farbe von einem Rasterbild übernehmen möchte, oder auch aus einem Gradienten.

Alpha-Wert

Man kann in der Werkzeugleiste festlegen, ob Transparenzen mit kopiert werden sollen.

Hinweis:

Dabei wird der Farbwert aller Objekte bis zur Zeichenfläche zusammengerechnet. Wenn sich ein vollständig deckendes Objekt darunter befindet, kann keine Transparenz übertragen werden.

Für das ausgewählte Objekt werden Deckkraft und Alphawert dabei zu einem neuen Alphawert verrechnet.

Die Optionen und ihre Kombination:

Zu Guter Letzt: Hexwert kopieren

Eigentlich ist die Lösung für unser Webdesigner-Problem ganz einfach: mit Strg+C kann man den Farbwert (Hexwert) unter dem Mauszeiger als Text in die Zwischenablage kopieren, wenn die Farbpipette aktiv ist.

Dabei gelten dieselben Regeln wie oben in der Liste beschrieben.

Man erhält immer einen 8-stelligen Farbcode, muss also für die Verwendung im CSS nach dem Kopieren noch die letzten beiden Buchstaben für den Alphakanal wieder entfernen. RGBA-Wertetupel, wie sie in CSS erlaubt sind, also z.B. (255, 255, 255, 0) lassen sich leider nicht direkt mittels Kopieren-Einfügen übertragen – Transparenzen bleiben Handarbeit.

Zum Mitmachen!

Probiere alle erwähnten Funktionen der Farbpipette aus! Spiele mit der Durchnittswert-Funktion!

Zurück zur Themenübersicht ↪

This work is licensed under the Creative Commons Attribution-ShareAlike 4.0 License.
You may share and adapt the contents, as long as you publish the result under the same license and give appropriate credit.

Small heart with inkscape logo, CC-By-SA Golden Ribbon, Martin Owens and Andy Fitzsimon If you like to use Inkscape and want to support program development, consider to become an active member of the Inkscape community or to make a donation. Your effort will help make Inkscape even more awesome!


Comments

Be the first to write a comment!

Write a Comment:

You can use Markdown syntax to format your comment. If nothing happens when you click the 'Post via email' button, you can also just send your comment in a normal email.